Regelwerk für Teams

  • Regelwerk



    §1 Teamstruktur

    In einem Team dürfen maximal zehn Spieler sein. Diese Zahl setzt sich zusammen aus fünf Stammspielern, drei Substitutes und zwei Stand-Ins. Jeder Spieler darf in maximal einem Team Stammspieler sein. Er darf jedoch in beliebig vielen Teams Substitute beziehungsweise Stand-In sein, sofern es keine Streitigkeiten zwischen den Teams hervorruft.



    §2 Channelbeschreibung

    Die Channelbeschreibung ist stets aktuell zu halten. Änderungen an der Channelbeschreibung können vom Captain, Co-Captain oder dem zuständigen Teamorga getätigt werden. Sollten Änderungen vom Captain oder Co-Captain vorgenommen werden, so sind diese umgehend (spätestens drei Tage nach Änderung) dem zuständigen Teamorga mitzuteilen.



    §3 Repräsentant der 404 Multigaming Community

    Jedes Team, welches sich öffentlich als Team der 404 Multigaming Community kennzeichnet (z.B. mit 404 vor dem Teamnamen), muss sich bewusst sein, dass es damit auch die Werte der Community vertritt. Dies bedeutet, dass sich das Team in der Öffentlichkeit gemäß der Regeln verhalten muss. Jegliche Art von unsportlichem Verhalten sollte dementsprechend unterlassen werden.



    §4 Kompetitive Pflicht

    Jedes Team ist verpflichtet an mindestens einem Prime League Split und einem Turnier pro Jahr teilzunehmen. Mit jedem weiteren Split oder Turnier können Punkte verdient werden, welche auch Belohnungen mit sich bringen.


    §4.1 Eingewöhnungszeit

    Jedes neu gegründete Team erhält eine Eingewöhnungszeit von sechs Monaten bevor die Kompetitive Pflicht unter §4 greift. Jedoch können in diesen sechs Monaten bereits Punkte gesammelt werden.


    §4.2 Inaktivität

    Sollte ein Team länger als zwei Monate ohne Abmeldung inaktiv sein, wird es ohne weitere Warnung gelöscht. Selbiges gilt für Teams, die die kompetitive Pflicht (§4) nicht erfüllen.


    §5 Vereinsteams

    Sollte das Mainroster eines Teams aus mindestens 50% Vereinsmitgliedern bestehen, kann es sich als Vereinsteam eintragen lassen. Dies hat Vorteile, wie einen weiteren Channel und die Coachsuche durch den Verein.


    §6 Beschwerden

    Bei jeglichen Beschwerden/Problemen ist der zuständige Teamorga immer die erste Anlaufstelle. Sollten sich die Beschwerden/Probleme um den Teamorga drehen, so ist die Teamorgaleitung der entsprechende Ansprechpartner. Die danach höhere Instanz wäre das Communitymanagement.

  • Ph-nX

    Approved the thread.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!